Samuel Vyletal

Free, 2013

Ambivalente Oberfläche

Spiegelung von zwei unterschliedlichen Gebäudefassaden auf der übers Eck sehende Granitoberfläche | ende Februar bei bedektem Himmel | Zeit 1130 Uhr
Spiegelung auf der Granitskulptur mit der Reflexion der Banken UBS und Credit Suisse | im März bei sonnigem und wolkenfreien Himmel | Zeit 1130 Uhr
Spiegelung von der Skulpur selbst und den Gebäuden mit dem naheliegendem Baum in der Pelikanstrasse-ZH | im Montat März bei sonnigem Wetter | Zeit 1130 Uhr
Reflexion auf der Granitskulptur von Max Bill an der Bahnhofstrasse mit der Gebaeudefassade der Credit Suisse in der Pelikanstrasse-ZH und der Gebäudefassade entlang der Bahnhofstrasse-ZH | anfangs März bei bedecktem Himmel | Zeit 1130 Uhr
Die Skulptur selbst sowie die Umbebung zwischen den beide Gebäudefassaden mit Nord- und Südseit der ZH-Pelikanstrasse werden auf einer Säule der Max Bill Skulptur gespiegelt | anfangs März bei sonnigem Wetter | Zeit 1130 Uhr
Diese Spiegelung ist auf Aufgenhöhe gerichtet dabei wirkt die gespiegelte Skulptur in der Skulptur verspielt mit samt der Umbgebung entlang der Bahnhofstrasse und die Südseite in der Pelikanstrasse | anfangs April bei sonnigem Wetter | Zeit 1130 Uhr
Der schöne Granit aus dem Schwarzwald die Max Bill verwendet hat, ist der gleiche Granit wie im Gotthardgebirge, dessen wunderbare Eigenschaft Spiegelungen in der Pelikanstasse ermöglicht | anfangs März bei sonnigem Wetter und leichte Wolkenfelder
Diese polierte Granitblöcke weisen Reflexionen auf und dies ermöglicht die gebaute Umgebung von einer anderen Perspektive zu betrachten | zwei unterschliedliche Gbeäudefassaden auf einem Pfeiler | ende April bei schönem Wetter

Publikationsinformationen

Titel der Arbeit
Ambivalente Oberfläche